Sonntag, 28. April 2013

In der Küche tut sich was

In letzter Zeit habe ich einiges in der Küche ausprobiert, was schon länger auf meiner ungeschriebenen To Do Liste steht.

So zum Beispiel Zwiebelkuchen. Ich hatte noch Zwiebeln, die inzwischen so aussahen und deshalb dringend verarbeitet werden mussten.


Weil es doch draussen immer noch relativ kühl ist, habe ich mich letztes Wochenende in die Küche gestellt und mich hinter die Verarbeitung gemacht: sehr tränenreich....


Nachdem die Zwiebeln geschält waren, habe ich sie mit Speck angedünstet und dann auf den Kuchenteig, welcher ich mit Schinken und Cherrytomaten belegt hatte verteilt. Ich konnte diesen Cherrytomaten einfach nicht mehr widerstehen, denn ich sehne mich auch in der Küche nach Frühling und Sommer... Deshalb habe ich das ausgewachsene Grün der Zwiebeln auch klein geschnitten, so haben wir es wie das Grün der Frühlingszwiebeln verwendet: über den Zwiebelkuchen und auch über den Salat.



Mein Zwiebelkuchen

Mein Zwiebelkuchen garniert...

Wirklich sehr lecker, mit etwas Zwiebelgrün bestreut und dazu einen schöner Salat mit dem ersten frischen Bärlauch.



Bis jetzt habe ich nur aus dem Kochwasser vom Spargel Suppe gemacht. Schon öfter habe ich gelesen, dass man auch die Rüstabfälle kochen kann um daraus Suppe zu kochen. Auch das habe ich jetzt schon zweimal umgesetzt. Klappt wunderbar und ich bekomme von einem Kilo Spargel auch noch gut 2 Liter Suppe. Das ist Frühling in der Küche.

Spargelsuppe, bereit zum abschmecken

Ich koche die Suppe aus dem Spargelwasser. Würze sie mit Bouillon, Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Hatte immer etwas Mühe, die Suppe richtig abzuschmecken, mir fehlte einfach der letzte Pfiff. Nun habe ich HIER die Würzbouillon von Maggi bestellt. 

Produkttest Maggi Würz Bouillon
Maggi Würz Bouillon Töpfli



Ich habe diese Würz Bouillon für meine Spargelsuppe verwendet(1 Töpfchen pro Liter Suppe) , dann noch mit Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt-für mich perfekt. Mit Crème Fraiche verfeinert und die Spargelstücke dazu.


Noch ein Würstchen in die Suppe und eine leckere Mahlzeit ist parat..

Ich kann mir die Spargelsuppe auch sehr gut mit meinen selber gemachten Brotcroutons vorstellen. Das muss ich unbedingt ausprobieren.

Bis ganz bald-geniesst den Frühling

Euer Kreativhäxli


Frühlingspost Teil 3, 4 und 5

Ja, so vergeht die Zeit: Endlich hat uns der Frühling mehr oder weniger erreicht, mindestens die Kinder spüren ihn sehr fest, sie fordern uns auf ganzer Linie und zudem bin ich schon wieder erkältet. Deshalb war sehr ruhig, hier im Blog. 
Inzwischen durfte ich mich über 3 wunderschöne Frühlingsgrüsse von unserer Frühlingspost freuen. Das sind wirklich wunderschöne und spannende Highlights im turbulenten Alltag.
Ich finde es so schön, richtige handgeschriebene Post im Briefkasten zu haben und geniesse auch die Möglichkeit im www andere Werke zu bestaunen. Sehr inspirierend, wenn man die verschiedenen Interpretationen und Umsetzungen sehen kann. Eine witzige Reise zwischen dem eigenen Briefkasten und der Welt im Internet.

Der dritte Teil der Frühlingspost habe ich von der lieben Chris bekommen. Ganz lieben Dank! Die hübschen Vögelchen auf dem Umschlag haben den Gruss schon angekündigt und als ich die Karte in den Händen hielt hatte ich den Eindruck, dass mir wunderbare Düfte in die Nase steigen...

Gedichtzeile: Süsse wohlbekannte Düfte, umgesetzt von Chris

Der vierte Teil der Frühlingspost hat mich von der lieben Susanne erreicht. Ganz lieben Dank! Ich finde, dass die Gedichtzeile "streifen ahnungsvoll das Land" sehr schwierig ist zum Umsetzen. Susanne hat das aber genial gelöst, aber seht selbst... Besonders gefällt mir, dass die Karte aus Stoff ist das passt einfach perfekt.
Gedichtzeile: streifen ahnungsvoll das Land, umgesetzt von Susanne


Der fünfte Teil der Frühlingspost habe ich von der lieben Anna bekommen. Ein selbst gemachter Briefumschlag kündigt den Frühlingsgruss an und dann ist er auch noch so liebevoll verpackt... Ganz lieben Dank.


Ein Frühlingsgruss, wunderschön verpakt

Gedichtzeile: Veilchen träumen schon, umgesetzt von Anna






Bin mir noch immer nicht ganz schlüssig, wo das gesamte Bild am Schluss seinen Platz bekommen wird.. Momentan hängen die Kärtchen an einer Türe und ich bestaune sie immer und immer wieder, wenn ich vorbei gehe.. So sieht es jetzt aus:





Alles, alles Liebe
Euer Kreativhäxli











Freitag, 12. April 2013

Eduard Mörike Briefmarke

Während unserer Frühlingspost, bin ich zufällig auf eine Briefmarke von Eduard Mörike gestossen. Witzig, dass wir mit einem Gedicht von Eduard Mörike unsere Frühlingspost gestallten und ich beim sortieren von Briefmarken auf eine Briefmarke stosse, die ihm, Eduard Mörike, gewidmet ist...









Nein, eigentlich gehöre ich nicht zu den Briefmarkensammlern, ich habe HIER eine Idee zum Geschenke verpacken gesehen. Die in Packpapier verpackten Geschenke, schön beschriftet und mit gebrauchten Briefmarken dekoriert gefällt mir sehr gut. Gleich sind mir noch einige Ideen durch den Kopf geschwirrt.
Unsere Jungs (gut 3 Jahre und 2 Jahre) wollen ja immer bei allem mithelfen, deshalb kommt diese Idee sehr gelegen, denn da können sie mir sehr gut helfen, die passenden Marken zu finden und sie aufzukleben. Von meiner lieben Oma habe ich eine Schatzkiste mit Briefmarken bekommen und darin hat sich diese kleine Kostbarkeit verborgen..
Briefmarken sind doch etwas sehr spannendes, immer wieder fasziniert mich der typische Briefmarkenrand und irgendwie hängen so viele Erinnerungen daran und sie bieten uns immer wieder die Möglichkeit mit ihnen ganz kurz aus dem Alltag in die weite Welt zu reisen...

Eine kleine Bitte: wenn jemand seinen Briefmarken statt der Altpapiersammlung noch die Gelegenheit geben möchte einen weiteren Auftritt auf unseren Geschenken zu haben, darf mir gerne einen Kommentar hinterlassen oder hier bei mir melden. In Deutschland hat es einige Serien gegeben, die es mir besonders angetan haben: Weihnachsbriefmarken, Bäume in den verschiedenen Jahreszeiten, Leuchttürme und Marken mit verschiedenen Wünschen wie Grüsse, Herzlichen Glückwunsch oder für Dich. Das passt natürlich perfekt zur Verwendung als Geschenkdekoration. 



Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand noch Marken für uns hätte.

Geniesst alle die zaghaften Sonnenstrahlen

Euer Kreativhäxli

Samstag, 6. April 2013

Meine Frühlingspost: die Zweite



Die zweite Frühlingspost in unsere Gruppe war meine Aufgabe:

Meine Gedichtzeile: "Wieder flattern durch die Lüfte"

Deshalb war für mich klar, dass ich irgendetwas mit einem Vögelchen machen möchte.

Leider habe ich in der Hitze des Gefechtes vergessen, die Entstehung meiner Karte in Bildern festzuhalten.

Ich habe ein Vögelchen ausgeschnitten, mit dem gefalteten Flügel bekommt das Kärtchen etwas Tiefe.
Dann habe ich durch prägen versucht "durch die Lüfte" anzudeuten...
Auf den Briefumschlag habe ich dann auch noch einen Schmetterling geprägt.
Jetzt hoffe ich einfach, dass alle wirklich noch in dieser Woche die Frühlingspost erhalten haben...

Mein Vögelchen



Meine Frühlingspost mit einem kleinen Gruss

Es wäre wirklich schön, wenn wir mit unseren Frühlingsgrüssen den Frühling überreden könnten, endlich bei uns zu bleiben...

Alles, alles Liebe
Kreativhäxli

Frühling mail art

Vor einiger Zeit bin ich ganz zufällig auf die Seite von Michaela gestossen. Die Idee mit der Frühlingspost gefiel mir sofort, denn ich freue mich immer, wenn eine liebe, handgeschriebene Überraschung in unserem Briefkasten finde. Deshalb habe ich mich dann auch für die Frühlingspost angemeldet.

Schon vor einiger Zeit hat auch mich die erste Frühlingspost erreicht. An dieser stelle herzlichen Dank liebe Katja!
Ein ganz hübscher Schmetterling in orange, der das blaue Band des Frühlings bringt..


Meine erste Frühlinspost


Katjas Gedichtzeile

Ganz ehrlich gesagt, habe ich die geschriebene Gedichtzeile nicht gleich entdeckt, denn ich habe das blaue Band ja gesehen...

Liebe Katja! Lieben Dank für die schöne Post mit den netten Worten.

Alles, alles Liebe
Euer Kreativhäxli


Donnerstag, 4. April 2013

Unsere Osterbilder


Aussicht aus meinem Küchenfenster, das einzig frühlingshafte sind unsere
Osteranhänger...



Obwohl sich Ostern eher in weihnachtlichem Wetter gezeigt hat, möchte ich doch noch einige Bilder zeigen..
Ich habe auch dieser Jahr unsere Ostereier sehr traditionell mit Kräutern dekoriert und dann im Zwiebelschalensud gefärbt. Diese Technik gefällt mir nach wie vor sehr gut und eignet sich auch sehr gut für braune Eier..


Eier mit Kräuter dekorieren und mit dem
Strumpf fixieren


Ei im Strumpfkleid

Die weissen Eier im Design von meinem Mann...



Das sind nun unsere Ostereier...



In diesem Jahr ist kein einziges Ei während dem Kochen geplatzt. Ich konnte es fast nicht glauben.
Zum ersten Mal in diesem Jahr habe ich die Kräuter mit Eiweiss bepinselt und so waren sie etwas leichter zu platzieren, weil das Eiweiss wie Kleber wirkt. Das werde ich in den nächsten Jahren bestimmt wieder machen, denn ich hatte noch nie so viele schöne Exemplare von Ostereiern.


Dann dürfen unser Osternester im Eierkarton, welche unsere Familie und Freunde bekommen haben nicht fehlen. Mir gefallen sie sehr gut, deshalb noch einmal einige Bilder...














In meinem Kopf schwirren schon einige Ideen für Ostern im nächsten Jahr. Bin gespannt, was ich alles umsetzen kann...

Alles, alles Liebe Euer Kreativhäxli