Mittwoch, 22. Mai 2013

Haferflöckli Cookies

Weil ich von Migros die neuen Schweizer Bio-Haferflocken (eigentlich sollte es ja selbstverständlich sein, dass ein solches Bioprodukt aus der Schweiz kommt.. Leider trotzdem nicht selbstverständlich) testen darf, habe ich wieder einmal die Haferflocken Cookies gebacken. Das ist ein recht einfaches Rezept und ich kann erst noch unsere eigenen Dörrfrüchte dafür verwenden. Die Kinder und sogar mein Mann mögen diese Güetzi sehr, sehr gerne. 

Für alle, die es interessiert, das Rezept:
240g Butter weich
240g Rohzucker
1 Prise Salz
2 Eier
180g Mehl
1/2 Päckli Bachpulver
140g Haferflocken
150g getrocknete Zwetschgen
150g getrocknete Apfel
30getrocknete Kirschen

Butter und Zucker zusammen mischen Salz und Eier dazu rühren, dann Mehl und Backpulver dazu sieben und rühren. Dann Haferflocken und die klein gewürfelten Dörrfrüchte unter den Teig mischen. Den Teig in ca 4 Portionen in Cellophan Folie zu Rollen (ca 2cm Durchmesser) formen und dann kurz gefrieren, dann in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen 8genügend Abstand lassen, die Cookies zerfliessen etwas) und im auf 200° C vorgeheizten Backofen 6-8min backen. Bis die Cookies schon Farbe angenommen haben, dann auf einem Gitter gut auskühlen lassen und in eine Dose aufbewahren.

Dörrfrüchte und Haferflöckli zum Teig


Fertiger Teig

Teigrollen kurz gefroren 
Bereit für den Backofen
Haferflocken Cookies

Die Cookies sind gelungen und ich werde in Zukunft auf jeden Fall die Schweizer Bio-Hafeflöckli kaufen. Herzlichen Dank für die Testpackung an Migros.

Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit bis ganz bald
Euer Kreativhäxli


Kommentare:

  1. Das tönt mega fein - mmmmh! werde ich demnächst auch backen. Mangels getrockneter Kirschen werde ich Cranberries nehmen - bin gespannt wie sie dann schmecken!
    en Guete und liebe Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Häxli,
    ich seh jetzt dass du meinen Kommentar gar nicht erhalten hast. Ich hatte für Dich noch Duschgels mitgebracht, die anderen Sachen hatten sie in dem Laden leider nicht. Nächsten Freitag fahren wir nochmals nach Frankreich und bleiben auch einige Tage, da hab ich doch mehr Zeit um ein bisschen herumzustöbern...
    Also falls Du noch einen Wunsch hast kannst du mir einfach ein Mail schreiben und bitte schick mir doch deine Adresse so dass ich Dir dein Duftpäckli schicken kann.

    carignio@gmail.com

    Ich wünsche Dir und deiner Family noch einen schönen Abend

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen