Montag, 21. Juli 2014

Hallo again..

...fast zwei Monate sind vergangen seit meinem letzten Post. Leider hat "es" mich wieder eingeholt und mir den Boden unter den Füssen weggezogen und ein Loch in meinen Akku gefressen. Langsam geht es mir besser und ich versuche mich zu erholen und aufzuarbeiten.. Immer wieder holt mich der Verlust von einem ganz besonders lieben Menschen ein, den wir anfangs Jahr, am Tag vor meinem Geburtstag, gehen lassen mussten. Mit unseren zwei Jungs, die sehr, sehr intensiv sind zur Zeit, fehlt einfach der Raum um richtig Abschied zu nehmen, ich brauche dafür einfach sehr, sehr viel Zeit.

So nun aber genug gejammert: wenn es bei mir bergauf geht, beginnt es meistens in der Küche, ich probiere neue Rezepte aus, und koche auch wieder richtig frisch und es gibt so einiges auszuprobieren, denn im Garten wächst immer wieder etwas und ich finde es sehr spannend herauszufinden, wie ich unseren Jungs auch Gemüse näher bringen kann, dass sie noch nicht so kennen oder (noch) nicht mögen...


Kohlrabi Frites, mögen nicht nur die Jungs-auch die Mamma..

Die Idee aus Kohlrabi Frites zu zaubern habe ich hier gesehen...sonst essen wir die Kohlrabi meistens roh, das mögen auch die Jungs, aber die Frites sind wirklich sehr, sehr lecker und eine gute Abwechslung.

die ersten Randen (Rote Beete)frisch aus dem Garten. 
Eine Pro Specie Rara Sorte, ich mag die Farbe sehr, leider vergeht die Farbe beim Kochen.

Käsekuchen mit Randen und Cherrytomaten..
Das Rezept habe ich von hier, eine geniale Rezeptsammlung.
So mag sogar ich Käsewähe.. sehr gerne lege ich noch einige Cherrytomaten vorm Backen auf die Wähe....

Bei uns sind nun die Klaräpfel reif, es ist immer wieder eine Herausforderung, diese Apfel zu verarbeiten, denn sie sind ja kaum Lagerfähig. Natürlich essen wir die Klaräpfel sehr gerne ganz frisch, kochen Apfelmus aus ihnen und heute Vormittag habe ich leckere Konfitüre aus ihnen gekocht: 
Bratapfelkonfitüre... Ja, Ihr habt alle ganz richtig gelesen! ich bin im Netz immer wieder über Rezepte gestolpert, die diesen würzigen Apfel ins Glas zaubern und dann als Brotaufstrich geniessen.
Mich spricht das sehr an, denn ich mag alles, was mit gekochten Äpfeln und würzig ist, ganz besonders.
Nun habe ich mir aus den verschieden Rezepten, mein Rezept zusammengebastelt und 
ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich kann mir gut vorstellen, dass es schöne kleine Geschenke gibt, mit einer hübschen Etikette und entsprechender Verpackung. Aber es geht ja noch sehr laaaange bis zur Adventszeit...


die ersten Gläser Bratapfelkonfitüre...



 Einig erinnern sich vielleicht an unsere Tomatenzucht im Frühling..




So gibt es auch im Garten immer etwas zu tun, inzwischen haben alle Tomatenpflanzen ein zu Hause gefunden, die wir gezogen habe (und es waren sehr viele-um die 100 Stk...) So sieht unser Tomatenwald inzwischen so aus:


unser Tomatenwald...

...ob das wohl die ersten sind, die sich verfärben werden

oder sind es diese Früchte der grünen Zebra?


jetzt warten wir einfach sehnsüchtig darauf, dass sich die ersten Früchtchen langsam verfärben.

Ich hoffe, dass Ich Euch ganz bald wieder etwas zu zeigen und erzählen habe.

Bis dahin wünsche ich Euch alles, alles Liebe und Gute

Euer Kreativhäxli












Kommentare:

  1. Liebes Kreativhäxli,
    ich bin selber erst seit kurzer Zeit wieder in der Bloggerwelt unterwegs, um so mehr freue ich mich von dir zu lesen. Leider gibt es Trauriges bei dir zu lesen und ich fühle mit dir.
    Trotzdem möchte ich dich fragen was sind denn Randen?
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annisa! Schön, dass Du vorbei schaust: ich auch meine Gedanken sind oft bei Dir...
      Randen sind Rote Beten.. Ich habe mir so Mühe gegeben, überall die Deutsche Bezeichnung zu verwenden, aber wie Du siehst ist Deutsch einfach doch fast eine Fremdsprache für mich als Schweizerin.. Aber ich muss immer wieder über mich selber lächeln..

      Löschen
  2. Liebe Grüße ans Kreativhäxli,
    das hört sich nicht so schön an, Abschied nehmen ist immer sehr schwer und ich verstehe Dich sehr gut.
    Bratapfelkonfitüre? Wie schmeckt denn das? Kann ich mir gar nicht vorstellen, aber ich konnte mir auch Kartoffel-marmelade nicht vorstellen und war dann doch begeistert.
    Deine Leckereien sehen allesamt gut aus!
    Hab' eine gute Zeit.
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. wie schön, mal wieder von dir zu lesen, liebes kreativhäxli. manchmal ist es einfach nötig, eine kleine blog-Auszeit zu nehmen und das reale leben in den Vordergrund zu stellen. ich wünsch dir und deiner Familie weiterhin ganz viel kraft. an kulinarischen Genüssen mangelt es euch ja nicht...tolle sachen hast du da gezaubert. und bratapfelkonfitüre...mhhhhhhh, lecker. ...hatte ich im letzten winter mal (ganz schnöde) gekauft...
    viele liebe grüße und einen schönen sonntag
    mickey

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Kreativhäxli
    Ein Abschied von einem geliebten Menschen kann manchmal sehr lange dauern. Ich denke heute noch ganz viel an mein Grosi, welches vor 1,5 Jahren verstorben ist. Und ich glaube, der Abschied darf auch so lange gehen. Man darf auch traurig sein.
    Du sprichst mir voll und ganz aus dem Herzen mit dem intensiven Alltag mit den Kindern. Es geht mir nicht anders.
    So schön, was ihr alles aus eurem Garten ernten könnt. Für die Kinder ist es sicher auch toll dem Gemüse beim wachsen und reifen zuzusehen. Deine Konfi tönt super. Ich bin sicher, dass die total lecker ist.
    Vielen ♡lichen Dank noch für deinen lieben Kommentar. Das ist Balsam für die Seele.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  5. Huch, jetzt sehe ich gerade, dass ich das letzte mal gar nicht unter meinem Account kommentiert habe.....tssssss, sorry.
    Ich hoffe, es geht dir gut, liebes kreativhäxli, und es gibt hier bald mal wieder etwas von dir zu lesen. Hab ein schönes Wochenende und lg
    Mickey

    AntwortenLöschen